My Advertising Pays 1200 packs Acheived,110,000 Earned

Share it with your friends Like

Thanks! Share it with your friends!

Close

http://www.moneyalldaylong.com My Advertising Pays 1200th credit pack,First New Zealander to reach 1200 credit packs with My Advertising Pays.join My Team,This is the best online business in the world and is going to change so many life’s.
Thanks so much to the the maps referrals http://geta.mapsfunnel.com

GET MY ADVERTISING PAYS TRAINING……….http://www.yourmapstraining.com

New Zealand / Australian Facebook maps group
https://www.facebook.com/groups//258229321028903

SUBSCRIBE HERE
https://www.youtube.com/channel/UCBtr2o8KpiBNrp_OD__apug

ADD ME ON FACEBOOK
https://www.facebook.com/moneyevery20min

how to make money online, how to make an income online, how to get rich off the internet,

subscribe to my channel
https://www.youtube.com/channel/UCBtr2o8KpiBNrp_OD__apug

HOW TO GET MORE MY ADVERTISING PAYS REFERRALS.
http://geta.mapsfunnel.com

Comments

Oromo Today says:

Great video

Ruzbeh says:

jochi1962 schreibt am 16.12.2015 um 20:40
Ich bin seit einer Woche bei myadvertisingpays angemeldet . Jetzt bereue ich es .
Kann mir jemand sagen wie ich kündigen kann und mögl.viel von meinem Geld wieder bekomme ? Ich finde auf der englischsprachigen Seite keinen Hinweis wie ich wieder kündigen
kann !

Antworten
Observer schreibt am 17.12.2015 um 15:21
Mittlerweile gibt es einige Tageszeitungen, die sich mit dem Thema befassen, Auf Onlineplattformen haben sich Blogger zusammengetan und leisten eine hervorragende Aufklärungsarbeit zu diesem unsäglichen Schneeballsystem, das von stärksten Internetmartk (US) mittlerweile verbannt wurde. My advertising pays ist eine reine Internetplattform, hat keine Rechtsform, keine Organe, keinen Sitz in Deutschland oder Europa. Wer Mitglieder wirbt, läuft Gefahr sich strafbar zu machen.

Antworten
Observer schreibt am 17.12.2015 um 15:26
Folgender Blog bietet viele Infos zu my advertising pays, stellt die Zusammenhänge und die Entwicklungen dar und sorgt für Aufklärung. Die sogenannten MAPper agieren sehr nervös und unkontrolliert. Das System beginnt zu bröckeln:
maennerwelt.info“. Nicht von layout stören lassen. Einfach den Artikel lesen und runterscrollen. Es ist unglaublich, was sich da für ein Abgrund auftut. Alle Beteiligten hoffen auf
ein baldiges Eingreifen der Behörden in Deutschland.

Antworten
denktmalnach schreibt am 16.12.2015 um 14:30
Ich frage mich schon seit Wochen, wann dieses System endlich auffliegt. Schneeballsystem vom Feinsten, versteckt unter einem mehr als oberflächlichen Deckmantel von „wir werden für das Klicken von Werbung bezahlt“. Mit fadenscheinigen Argumenten versucht man, Menschen, bei denen die Gier nach schnellem Geld und Ungeduld im Vordergrund steht und Menschen, die in der Berufswelt kein positives Feedback erhielten, zu begeistern.
Hoffen wir dass es bald soweit ist und das Gruseltheater ein Ende hat.

Antworten
Sven schreibt am 16.12.2015 um 12:44
Auf die Frage: Warum die Seite nicht gesperrt wird?
Bis jetzt laeuft das Schneeballsystem noch.
D.h: Es gibt niemand die advertising verklagen will.
Wir koennen erst klagen, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.
Es gibt viele Gruende die geben myad spricht:
Versuch mal eine Postadresse zu finden
– Impressum gibt es nicht
– Domain wurde in USA anonym registriert
– Oder per Tel. zu erreichen
– gibt es eine SteuerNr?
Es gibt noch viele andere Punkte!
Das ist meine persoenliche Meinung

Antworten
Observer schreibt am 16.12.2015 um 13:47
Für die Teilnehmer und später Gesächädigten gilt nur ein Grundsatz:
Merkt Euch die auftretenden und handelnden Personen mit Gesichtern. Sichert Euch Ihre wahren Adressen und Telefonnummern und behaltet sie gut im Auge. Eine Person tritt bei Global MLM Leader Talk Fusion und my advertising pays als „Sprecher“ auf. Er unterhält angeblich in Hamburg und in München Briefkastenfirmen. Offiziell tritt selbstverständlich niemand auf, weil es keine Rechtsform gibt. Es wird sehr spannend.

Antworten
siebenmal schreibt am 30.11.2015 um 08:13
Guten TAg,
wie erkennt man unseriöse Webseiten?
Und warum werden solche Webseiten nicht sofort von irgendeiner Behörde z.B. Staatsanwalt, (Aufsichtsbehörde für unsoriöse Webseiten gibt es wohl noch nicht) gesperrt?

Antworten
Observer schreibt am 15.12.2015 um 18:13
Das Problem bei derartigen Werbeseiten liegt darin, dass sie immer wieder von den gleichen Personen aufgebaut werden. Das System funktioniert so lange, bis die aufgeblähte Blase platzt. Es tauchen dabei oft die gleichen handelnden Personen auf. Vergleiche dazu einfach „Global MLM Leader – Talk Fusion“. Die gleiche Person taucht auch als „Vertrriebsmann“ bei my advertising pays auf. Und dann gibt es dann noch eine Briefkastenadresse in Hamburg und in München. Wirklich spannend.

Janis Stunga says:

Congrats Kim! Glad You told me about this.

Mayur Pawar says:

Congrats

Ben Higgins says:

Awesome stuff mate, best home business to be in, changing lives!

murdoch1717 says:

Keep it coming big guy. Congrats!!!

Olga Barasoain says:

Love it … Congratulations!!

Gail Astley Walsh says:

Tears are streaming down my face watching this, you know how happy I am to see how you have progressed in the last 13 months. I've lost count of the number of e-mails from the company telling me that 'you have comms from your referral huskys' Enjoy all that Diamond level will bring you, you really are a superstar! I am so proud to be your sponsor.

Write a comment

*

css.php