Beonpush Erfahrungen | Wetten das Beonpush Betrug ist?

Share it with your friends Like

Thanks! Share it with your friends!

Close

Seit geraumer Zeit mehren sich so genannten Revshare-Programme welche seriösen MLM-Unternehmen durch “schnell Geld verdienen” versprechen den Markt streitig machen. Warum Beonbush Erfahrungen Blödsinn sind und wie seriös Beonbus wirklich ist.
Immer wieder warne ich vor so genannten Revshareprogrammen und erhalte dazu viel Kritik. Kritik natürlich vor allem von denjenigen welche bei solchen Programmen mitmachen. Meine Argumentationen bisher, egal ob zu MyAdvertisingPays, GPA, Adpackpro konnten hingegen nicht wiederlegt werden und erste Systeme sind vom Markt bereits wieder – wie ebenfalls von mir vorhergesagt – verschwunden.

Was sind Beonbush Erfahrungen überhaupt wert um die Seriösität der Plattform einzuschätzen
Viele welche auf Beonbush aufmerksam gemacht wurden googeln nach Erfahrungen zu Beonbush, doch macht dies überhaupt sinn? In der Regel findet man nur wenige Leute welche über Beonbush neutral berichten, denn für Beonbush gibt es Provisionen. Provisionen sind an sich natürlich absolut nicht verwerflich und grundsätzlich eine sehr gute Sache, auch ich erhalte für viele Empfehlungen Umsatzbeteiligungen. Allerdings, wenn den Menschen “schnell und einfach” Geld in Aussicht gestellt wird und dies eine Lüge ist dann ist es Betrug. Und genau dies wird meiner Ansicht nach bei Beonbush getan, es wird behauptet dass die Gelder der Kunden angeblich in Real Time Bidding investiert werden würden. Dem Laien wird dadurch vorgegaukelt, das durch ein relativ neues Online Marketing Gebiet astronomische Renditen erwirtschaftet werden könnten.

Nun, fangen wir statt betriebswirtschaftlicher Fakten mit dem gesunden Menschenverstand an:
Warum zahlt Beonbush solche astronomischen Renditen, wenn eine Finanzierung wesentlich günstiger wäre?
Warum erklärt Beonbush nicht transparent wie diese Renditen erwirtschaftet werden?
Weshalb hat es bisher noch kein einziges Konzept mit solchen versprechen geschafft sich dauerhaft zu behaupten?
Wenn jetzt jeder so extrem einfach Geld verdienen kann – was auf dem ersten Blick als positiv erscheinen mag – wer hat dann noch bock zu arbeiten?
Warum schafft Warren Buffett nur mickrige knapp 20% im Jahr? 😉
Spätestens jetzt sollten bei jedem Menschen mit durchschnittlicher Intelligenz und auch ohne ökonomische Ausbildung etwas klingeln. Einfach ausgedrückt kann ich jedem garantieren, das es niemals möglich sein wird extrem einfach Geld im Internet zu verdienen, zumindest nicht dann wenn es nicht um Tausch Zeit gegen Geld geht. Was ich damit sagen möchte, Erfolg, auch im Internet, ist nie ohne Persönlichkeitsentwicklung möglich, wozu u.a. Geduld, Ausdauer, Lernbereitschaft und natürlich Fleiß zählen. Noch klarer, eine Gesellschaft würde zusammenbrechen und die Preise würden durch die Decke schießen (Inflation), doch ich habe ja versprochen nicht zu ökonomisch zu werden …

Guckt man sich bspw. einfach wirklich “längerfristig” erfolgreiche Menschen an, egal ob im Studium, Sport oder im Business wird man immer feststellen, das diese Leute viel dafür getan haben. Alles andere sind Glücksspiele und genau da ordne ich auch Beonbush ein.

Oft wurde ich gefragt, wenn das alles illegal ist, warum sind denn diese Angebote noch im Internet? Nun, als 1. ist das Internet ein teilweise rechtsfreier Raum bzw. es ist teilweise sehr schwierig dubiose Hintermänner dingfest zu machen. Zudem arbeiten die Mühlen des Gesetzes sehr langsam. Speziell zu Beonbush kommt jetzt allerdings Bewegung rein und noch schlimmer viele Leute welche sich noch immer an Revshare-Programmen beteiligen könnten schon bald hohe Strafen bis zu Gefängnis drohen. Auch davor habe ich immer wieder gewarnt und gesagt das Unwissenheit nicht vor Strafe schützt, denn ansonsten könnte sich ja jeder einfach naiv stellen – was viele Beonbush Teilnehmer tun – und sich selber als Opfer darstellen. Wie dem auch sei, das Landgericht Hamburg hat nun u.a. mit Beschluss vom 13.07.2016, AZ: 406 HKO 108/16 verkündet, dass ein Beonpush-Teilnehmer die Vorgaben des Vermögensanlagegesetzes und der Finanzanlagenverordnung nicht beachtet hat.

Im Klartext bedeutet diese Entscheidung u.a. das jeder Teilnehmer von Beonbush der nicht auf den Totalverlust durch seinen Vermittler hingewiesen wurde Schadensersatzanspruch hat. Also, auch wer … http://mlm18.de/warum-es-keine-beonpush-erfahrungen-benoetigt-um-die-legalitaet-zu-beantworten/

Comments

Saitentanz says:

Danke für diesen Beitrag, sehr informativ! Je höher die Rendite, um so höher das Verlustrisiko. Darüber muss sich jeder im Klaren sein.

Ich war mit meinem Sohn bei einem Existenzgründertermin in der IHK. Dort erfuhren wir beiläufig, dass (US-) Unternehmen bewertet werden. Vielleicht kannst Du etwas dazu mitteilen, wie u.s.amerikanische Unternehmen bewertet werden bzw. wie man an diese Information kommt. Falls man sich dort beteiligen möchte, ist diese Information sehr hilfreich.

Mich würden auch Deine wissenschaftliche Arbeiten über Online Marketing interessieren. Wie wären sie erhältlich?

Vielen Dank vorab für Deine Antwort.

Andreas Gerlach says:

Ich bin sprachlos! Sie stellen sich als Diplom-Kaufmann vor und halten Banken für das NON-PLUS-ULTRA? Soviele falsche Rechnungen wie die von Ihnen gibt es sonst nur aus der Politik, doch dies sind ja meist auch nur Juristen.

Zu Ihren Vergleichen Warren Buffet, wo ist denn eigentlich sein Vermögen hergekommen?

Deutsche Banken, ich denke mit Kopfschütteln an die KfW!

Leider sind Sie durch Ihre Zahlen unglaubwürdig, durch Ihr Konzept MLM jedoch total fokussiert. Von Daher ist Jedem von Ihren einseitigen Betrachtuchtungen abzu raten.

Sorry, Sie sind unschlüssig, unglaubwürdig und nur Ihren Projekten positiv angetan.

Blender, nennt wir dies in Berlin einfach.

Roman 0710 says:

Was sagen Sie zu Questra Holdings?
7 Jahre am Markt, Vergütungsplan Unilevel

Der Wolf - Digital Economy says:

Tragischerweise wird die Gier und der vermeintlich schnelle Reichtum immer dafür sorgen das sich ein paar dumme für derartigen Scheiß finden. Lustig übrigens auch das hier: https://www.youtube.com/watch?v=jW9jTKiD0wo Ich frage mich gerade wohin der Typ mit seiner Karre wohl flüchtet? lol

Uwe Genthner says:

Wie siehst du eigentlich die Zukunft von MAP ?

Kleoniki Lambrini says:

Ich schaue mir nun mitten in der Nacht dieses Video zum 3. oder 4. von dir an.
Du sprichst mir aus der Seele und hast nun in mir einen Fan.
Ich werde dein Video in meiner Nachbarschaft weiterempfehlen damit jüngere nicht von Ponzis gebrainwashed werden.
Bleib so wie du bist…bist ein dufter und ehrlicher Typ ^^.

Kleoniki Lambrini says:

Was sagte ich die Monate noch? Ich abonniere ihn, weil er für mich als einer der ehrlichsten rüberkommt und sich zurecht gegen Revshare-Gedönse ausspricht, gut aufklärt und vor allem Ahnung von der Materie hat.
Zu der Zeit hatte er etliche unberechtigte Kritik und dislikes von Revshare-Ponzi Verehrern bekommen. Nun gehen wie von Ihm vorhergesagt etliche Revshare-Ponzis den Bach runter.
Hört einfach auf diesen jungen Mann bezüglich Warnung vor Revshare!

Wieder mal toller Beitrag @Matthias..beide Daumen von mir hoch. Ich wünsche mir das viele User deine Warnungen lesen und anschauen.
Ich weiss…besonders junge Leute verfallen leider leicht in so ein Ponzi-System. Deshalb feiere ich Menschen wie dich welche für Aufklärung sorgen und Warnen.

Kleoniki Lambrini says:

SEC hat übrigens die Tage vom größten Revshare-Programm Trafficmonsoon die Konten eingefroren wegen Ponzi und Betrug.

p0lteRg3isT says:

Recyclix ist auch so ein Betrug.

Heinz says:

TOP. Aus purer Neugier meldete ich mich an, um einen eigenen Einblick in den internen Bereich erhalten zu können. Sehr ähnlich, wie bei den übrigen aufgebaut.
Tipp: Wer Spielgeld hat, oder auf eine gewisse Summe nicht unbedingt angewiesen ist, kann es ausprobieren.
Wer finanzielle eher etwas schwächer dasteht, sollte aus meiner Sicht kein Geld dafür nehmen. Besser mit ETF beschäftigen. Funktioniert langfristig

Write a comment

*

css.php